Photodynamische Therapie

Photodynamische Therapie

Eine der modernsten und nebenwirkungsärmsten Therapien zur Behandlung diverser krankhafter Hautveränderungen ist die „Photodynamische Therapie“, kurz PDT. Diese Methode ergibt ein sehr gutes, kosmetisches Ergebnis ohne Narben, und ein operativer Eingriff wird dadurch vermieden.

Wie funktioniert PDT?

Das erkrankte Gewebe (lichtgeschädigte Hautzellen oder richtige Krebszellen) werden durch Einwirken einer Creme lichtempfindlich gemacht; durch nachfolgende Belichtung mit einer roten Lichtquelle sterben die kranken Zellen ab und werden durch gesunde ersetzt. Die umliegende gesunde Haut bleibt dabei weitgehend unbeeinträchtigt.


Beitrag veröffentlicht

in

,

von

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen